27.01.2012 | Pessimistisches Szenario

„Eigentlich schon zu spät für Nachhaltigkeit“

Vor der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ äußerte sich der US-Chemiker Dennis Meadows pessimistisch, was die Chancen eines Kurswechsels im Sinne der Nachhaltigkeit angeht.

Foto: © Gerd_Altmann / PIXELIO

01.01.2012 | About the artist Andrea Polli

Man at the centre of the climate

Among artists working with science, those who deal with the climate have gained particular relevance recently. In Andrea Polli’s works, her art, in which nature meets digital culture and technology, is capable of putting man back in the centre of the environment, stimulating direct involvement, both intellectual and physical. By Gaia Bindi.

16.12.2011 | Moderne Gesellschaft

Vol. 4: Negatives Menschenbild und Separationsdenken der modernen Gesellschaft

eBook Vol 4. Der Autor geht dem Ursprung und der Wirkung des negativen Menschenbildes nach und beruft sich dabei auf Vertreter des negativen Menschenbildes wie Niccoló Macchiavelli und Thomas Hobbes. Darüber hinaus wird das Separationsdenken der modernen Gesellschaft untersucht.



PDFVol 4.: Davide Brocchi. Negatives Menschenbild und Separationsdenken der modernen Gesellschaft (PDF)
Von Davide Brocchi, Köln.

09.12.2011 | Neues Buch

Anders wirtschaften, besser leben – und glücklich sein

Die Journalistin Annette Jensen hat sie aufgespürt: Menschen, die Alternativen zum globalen Mainstream entwickelt haben, die etwas gegen Klimawandel, Finanz- und Wirtschaftskrise tun. Das sind keine Theoretiker, sondern Macher mit unterschiedlichen Hintergründen. Von Christine Weis, Freiburg.

Foto: © Verlag

17.11.2011 | Über männliche Prostitution und soziale Nachhaltigkeit

Im strukturellen Nichts

In Deutschland werden der Szene der männlichen Prostituierten starke Vorurteile entgegengebracht, obwohl sie nahezu unsichtbar ist. Während weibliche Prostitution in der Öffentlichkeit präsent ist, wird die Szene der männlichen Prostituierten tabuisiert und totgeschwiegen. Gleichzeitig ist die Unkenntnis über die Szene groß. Warum ist die Szene praktisch unsichtbar und welche Faktoren behindern eine sozial nachhaltige Entwicklung? Von Frank Jablonski, Köln.

Foto: © unbekannt

20.09.2011 | Cultures of sustainability?

A short tale of fashion and ethical tribes

How may we evaluate the sustainability of processual, open source, community-based, bottom-up/ P2P projects and initiatives within clothing and fashion, or even broader, within economies of culture? Building on an 'ethical fashion' case, OpenWear, this small reflection will try to provide some lines of thought that might be useful to move ahead with understanding the sustainability of such phenomena better. And, in a broader perspective, provide a bit of food for thought around cultures of sustainability. By Oleg Koefoed, Kopenhagen (DK).

Foto: © L. Stallknecht / PIXELIO

23.08.2011 | Diary from the "Ueber Lebenskunst Festival"

A peek into a “new art of living”?

The Ueber Lebenskunst Festival in Berlin, from August 17th to 21st at the Haus der Kulturen der Welt (HKW), and in some other locations in Berlin, playfully explores cultural actions for sustainable ways of life. Sacha Kagan is following the festival for Cultura21 Webmagazine, sharing some impressions gained along the flow of the events. from Berlin, Sacha Kagan

30.07.2011 | Rat für nachhaltige Entwicklung

Die deutsche Rohstoffpolitik muss neu ausgerichtet werden

In dem Gutachten „Wie Deutschland zum Rohstoffland wird“, das er Anfang Juni der Bundesregierung zugeleitet hat, entwickelt der Rat für nachhaltige Entwicklung eine Vision für eine 100-prozentige Kreislaufführung solcher Materialien. Noch werden strategische Rohstoffe vielfach mit dem Abfall verbrannt. Von Christian Schaudwet, Berlin.

Foto: © Karl-Heinz Laube / PIXELIO

06.06.2011 | Sustainability

Which wealth for which sustainability?

For centuries, the question of wealth has been discussed by European and American economists in relation to the theme of the individual “good life”. Today, the issue of wealth, reconsidered under the perspectives of sustainability, is related to the question of what it means to “live well, together.” Von Sacha Kagan, Lüneburg (D).

Foto: © Petra Hegewald / PIXELIO

22.05.2011 | Kongress

Jenseits des Wachstums

Am Kongress von Attac in Berlin haben 2500 Personen teilgenommen. Sie haben den Wachstumszwang der modernen Wirtschaft kritisiert und über Alternativen debattiert. Von Frauke Distelrath, Berlin.

Foto: © Fiona Krankenburger