28.07.2017 | Nachhaltige Entwicklung

Vol 13: Kreativität und Nachhaltige Entwicklung – Eine Untersuchung der Zusammenhänge am Beispiel des Earth Forums

Ausgangspunkte dieser Studie sind die anhaltenden Diskussionen um nachhaltige Entwicklung und die Rolle der Kreativität in unserer Gesellschaft. Anhand des Earth Forums, einem Projekt der Künstlerin Shelley Sacks, wird die Frage erforscht, wo die Chancen und Herausforderungen kollektiver künstlerischer Kreativität in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung liegen.

PDFVol. 13. Ines Linn Gödecken: Kreativität und Nachhaltige Entwicklung (PDF. 2,3 MB)
Von Ines Linn Gödecken, Hamburg.

09.03.2012 | Literatur

Der komplizierte Lebensweg von A nach B

So kann episches Erzählen heute aussehen: Jennifer Egans so komplexer wie bewegender Roman "Der größere Teil der Welt". Von Dirk Knipphals, Berlin.

Foto: © Verlag

04.08.2011 | Aufbrüche

Experimente mit der Freiheit

Tage der Landkommune: Gleich zwei Filme über die wilden Siebziger kommen jetzt in die Kinos. Von Cristina Nord, Berlin.

11.03.2011 | Studie

Die Kreativwirtschaft wird statistisch überschätzt

Jeder will Kreativität fördern, vor allem wenn sie dem Wirtschaftswachstum und der Gentrifizierung der Peripherie dient. Das Institut Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen hat eine Studie über das Thema verfasst. Das wichtigste Ergebnis: Die Kreativwirtschaft ist zwar in strukturschwachen Regionen noch wichtig, aber sie wird statistisch überschätzt. Von Claudia Braczko, Gelsenkirchen.

Foto: © Sommer / PIXELIO

22.09.2010 | Neue Bucherscheinung

Das andere Wachstum

Die Kulturwissenschaftlerin Hildegard Kurt untersucht seit Jahren die mögliche Verbindung zwischen Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit. Nun hat sie eine neue Studie veröffentlicht: "Wachsen! Über das Geistige in der Nachhaltigkeit". Von Horst Berger, Hamburg.

19.07.2010 | RUHR.2010

Post-Oil-Straßentheater

Post-Oil-Straßentheater

Das Erdöl geht zu Ende, die Autos bleiben stehen und es ist schön. Ein solches Szenario wurde am Sonntag, den 18. Juli, im Ruhrgebiet simuliert. Schade nur, dass die Veranstalter die Nachhaltigkeit des Projektes auf seine "unvergessliche Einmaligkeit" reduzierten. Von Marc Oliver Hänig, Essen.

Foto: © Post-Oil-Straßentheater

10.03.2010 | Italien

Literarisches Vermächtnis mit Sprengkraft

Verschollenes Kapitel des Romans "Petrolio" von Pasolini wird ausgestellt. Es könnte Aufschluss über den Mord an dem Schriftsteller sowie mafiöse Verstrickungen von Politikern und Wirtschaftsbossen geben. Von Michael Braun (taz), Rom.

12.02.2010 | Ruhr 2010

Keine Erleuchtung durch Biogas

Keine Erleuchtung durch Biogas

Peter Fend ist ein Künstler und Visionär. Im Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens des 1950 in Ohio geborenen US-Amerikaners steht die natürliche Umwelt und dabei alles, was mit Wasser zu tun hat. Die Europäische Kulturhauptstadt Ruhr muss allerdings 2010 auf seinen Beitrag verzichten. Von Roland Schnell, Berlin.

Foto: © Roland Schnell

13.01.2010 | Ausstellung in München

Lässt sich der Mensch in der Statistik abbilden? (Grafik: Aviation Safety Network, 2009)

Lässt sich der Mensch in der Statistik abbilden?

„The Grand Insolvency Show“ versteht sich als Ausstellungspolemik, die sich einer visionären und libertären Kunstform widmet: der Statistik. Von Bernhard Lermann, München.

Foto: © Aviation Safety Network, 2009

16.12.2009 | Italienische Liebesverhältnisse

Wie Leidenschaft schmeckt (© Joachim Berga-Pixelio)

Wie Leidenschaft schmeckt

Das Bekochen von Charakteren – jedem sein kulinarisches Denkmal setzen: Eine besondere Herausforderung. Doch wie ein fulminantes Abendessen das Ende einer Liebe besiegeln kann, erzählt eine italienische Schriftstellerin. Eine wahre Geschichte. Von Maria Teresa Ciammaruconi, Rom.

Foto: © Joachim Berga / PIXELIO