28.10.2009 | Kongress Bauhaus.SOLAR

Form follows Energy

Form follows Energy

Wie passen Klimaschutz und Baukultur zusammen? Wie sollen Städte und Häuser im Zeitalter der Energiewende aussehen? Diesen und anderen Fragen widmet sich der Kongress Bauhaus.SOLAR, der am 11. und 12. November 2009 in Erfurt stattfindet. Von Claudia Weinreich, Bauhaus-Universität Weimar.

Foto: © unbekannt

12.10.2009 | Rebecca Horn – Retrospektive in Tokyo

Flucht aus der Zwangsjacke

Am 30. Oktober 2009 eröffnet im Museum of Contemporary Art Tokyo (MOT) die erste umfassende Ausstellung über Rebecca Horns Gesamtwerk. Von Miriam Kahrmann, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Stuttgart.

01.10.2009 | Kunstprojekt

Die Überbrückung des Kulinarischen

Die Überbrückung des Kulinarischen

Wie klingt Reis, wie kochen Häftlinge und wie weit geht die Lebensmittelindustrie bei der Industrialisierung des Obst- und Gemüseanbaus? Einen Blick der ganz anderen Art konnten Besucher der Kölner Subkulinaria-Ausstellung im August 2008 auf unsere Ernährungskultur werfen – in Szene gesetzt von zwölf in- und ausländischen Künstlern im Bauch der Deutzer Brücke. Von Robert Piterek, Düsseldorf.

Foto: © unbekannt

12.11.2008 | Umweltkommunikation

Kommunikation zwischen Kunst und Ökologie (© Harald Wanetschka - Pixelio)

Kommunikation zwischen Kunst und Ökologie

Ökologische Kommunikation ist notwendig für Stärkung und Förderung des Umweltbewusstseins, aber auch für ein entsprechendes umweltbewusstes Handeln. Auch Kunst kann einen bedeutenden Beitrag im Sinne der ökologischen Kommunikation leisten. Von Jens Schäfer, Bielefeld.

Foto: © Harald Wanetschka / PIXELIO

09.11.2008 | Ernährung und Kabarett

Schauspieler und Kabarettist Heinrich Pachl

Mio-Möhrchen

Kaum etwas schafft es, den Bogen von der Ernährungsdebatte hin zur Kaptialismuskritik zu schlagen. Eine Karotte der besonderen Form schon. Von Heinrich Pachl, Köln.

Foto: © Heinrich Pachl

29.09.2008 | Ernährung

Schöne Neue Kochwelt

Kunst und Wissenschaft treffen sich in der Molekulargastronomie. Biochemische und physikalische Wechselwirkungen schaffen völlig neue Geschmackserlebnisse wie Holzkohleöl, Gemüsepommes oder Pfeffersorbet. Von Rana Öztürk, Hamburg.

23.10.2007 | Kunstaktion

Die Hoffnung aus der Dose

Die Hoffnung aus der Dose

Mich beschäftigt seit Jahren der Gedanke an ein Kunstwerk, das so groß und umfassend ist, dass es nur im Dialog und in der Diskussion mit der Öffentlichkeit entwickelt und realisiert werden kann. "Büchse der Pandora" ist ein solches Projekt. Von Hans Dieter Rühmann, Hamburg.

Foto: © unbekannt (pixelio?)

06.08.2007 | Afrika

Kunst in Südafrika

An Afrika-Touristen, die sich mit Masken, Müllkunst und Holzgiraffen eindecken, geht die zeitgenössische Kunst Afrikas vollkommen vorbei. Denn am Kap der Guten Hoffnung weht ein starker Wind, berichtet Nina Liz Petig. Dort herrscht eine kritische Auseinandersetzung mit Fragen zu Herkunft, Hautfarbe und Geschlecht der Künstler und Kunst-Entrepreneure. Und bei Auktionen in London, Berlin und Brüssel werden afrikanische Künstler ganz anderer Art hoch gehandelt. Von Nina Petig, Köln.

05.08.2007 | Malerdasein

Gelebte Kunst 1 (© Maria Kuhlmann)

Gelebte Kunst 1

Schlechte Kunst ist mit einem lauten Konzert unmusikalischer Laien vergleichbar. Einen echten Künstler mache eine gute Mischung aus Besessenheit, handwerklichen Grundlagen sowie gesundes Maß an Anonymität aus. Von René Böll, Köln.

Foto: © Maria Kuhlmann / PIXELIO

04.08.2007 | Innovative Seniorenarbeit

Kunst bewegt die Alten

Der so genannte Beuys-Koffers hat in der innovativen Seniorenarbeit seinen festen Platz. Wenn er auch teils provokante Äußerungen bei älteren Menschen hervorruft, so gelingt ihm jedoch immer eins: zu inspirieren. Von Karin Nell, Düsseldorf.