07.09.2011 | Dritter Sektor

Zivilgesellschaft stellt jeden zehnten Arbeitsplatz

Die organisierte Zivilgesellschaft steuert 89 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt bei und beschäftigt mehr als 2,3 Millionen Menschen. Von Frank Stäudner, Essen.

17.03.2010 | Kompetent für Demokratie

Die Zivilgesellschaft gegen Rechtsextremismus stärken (© Thomas Max Müller - Pixelio)

Die Zivilgesellschaft gegen Rechtsextremismus stärken

Gegen Rechtsextremismus ist die Vorbildfunktion von Lehrern oder Bürgermeistern sowie die Stärkung der Zivilgesellschaft entscheidend. Dies zeigt eine neue Studie der Universität Halle-Wittenberg. Von Christian Bach, Halle.

Foto: © Thomas Max Müller / PIXELIO

01.06.2007 | Dossier 03

Mehr Demokratie wagen

Demokratie und Macht stehen sich gegenüber wie Selbstbestimmung und Fremdbestimmung. In einem Jahrhundert der sozialen und ökologischen Herausforderungen stellen sich die Frage der Kultur und der Politik neu: Nach welchen Prinzipien handeln Regierende und Regierte? Wer bestimmt die Entwicklung der Gesellschaft? Für wen? Ein Dossier über politische Parteien und soziale Bewegungen. Von Hans Hübner, Maraike Wenzel und Davide Brocchi, Köln.

08.05.2007 | Zivilgesellschaft

Autoritäre Bewegungen

Autoritäre Bewegungen

Nicht alle sozialen Bewegungen, die aus der Krise der Partei entstanden sind, setzten sich für mehr Demokratie ein. Auch das Gegenteil trifft leider zu. Hier ein kurzer Überblick über rechtsextreme, rechtspopulistische und fundamentalistische Bewegungen. Von Steffen Hagemann, Berlin.

Foto: © unbekannt

14.02.2007 | Hochschulinitiativen

Nachhaltigkeit an der Universität Duisburg-Essen

Die Initiative für Nachhaltigkeit der Universität Duisburg-Essen bietet Studenten, Dozenten und der interessierten Öffentlichkeit eine Plattform sowie eine Vortragsreihe zum Thema Nachhaltigkeit. Von Julia Becker, Sarah Lubjuhn und Maria Schnurr, Essen.

13.02.2007 | Attac

Bewegung kommt in Bewegung

Während internationale Organisationen wie die UNESCO eine stärkere Einbeziehung der Zivilgesellschaft in die politischen Entscheidungen befürworten, werden die acht Mächtige der Welt durch Marine, Luftwaffe und zwölf Kilometer Zaun von den Globalisierungskritikern getrennt. Am Liebsten würde das Innenministerium die Demokratie für zwei Monate außer Kraft setzen, um die "Ordnung" zu garantieren: Genua 01 lässt grüßen! Ein Bericht über die angeblichen "Terroristen". Von Felix Lee (taz), Berlin.

21.01.2006 | Weltsozialforum in Mali

Für ein anderes Afrika

Zum ersten Mal haben sich die Globalisierungskritiker zu einem Forum in Afrika getroffen. Die Teilnehmer in Mali hoffen auf praktische Lösungen für die Probleme des Kontinents. Das Treffen ist auch ein Signal. Von Hakeem Jimo (taz), Bamako.