28.05.2013 | Rezension

Die Kunst der Wahrnehmung

Nach 16 Jahren ist 2012 David Abrams „The Spell of the Sensous. Perception and Language in a More-Than-Human World“ in deutscher Übersetzung und zugleich als Auftaktpublikation der Verlagsedition thinkOya erschienen. Das Studium von David Abrams Buch hat mich vielschichtig begeistert und berührt. Im Folgenden möchte ich mich dem Entstehungszusammenhang für sein zentrales Forschungsinteresse, dem inhaltlichen Aufbau des Buches, seiner forschenden Haltung wie poetischen Erzählweise zuwenden. Von Annette Grigoleit, Lüneburg.

21.10.2010 | Nachhaltigkeit

Wie lernfähig ist unsere Gesellschaft?

Das Hauptziel der Nachhaltigkeit ist es, mögliche Sackgassen in der Entwicklung einer Gesellschaft zu entgehen. Mit Auschwitz, Hiroshima, Tschernobyl, der Finanzkrise von 1929 oder der Ölkrise von 1973 boten die letzten 100 Jahre einen Vorgeschmack auf die Sackgassen, in die wir in diesem Jahrhundert geraten könnten. Aus jenen Erfahrungen gibt es noch viel zu lernen, zum Beispiel über den Umgang der modernen Gesellschaft mit strukturellen Krisensituationen. Von Davide Brocchi, Köln.

29.06.2010 | Rezension

Warum Menschen dumme Dinge tun, die zu ihrem Untergang führen

Warum Menschen dumme Dinge tun, die zu ihrem Untergang führen

Wie kann ein Buch von 704 Seiten, in Kleinschrift und mit 30 Seiten Quellenangaben in kurzer Zeit zum Bestseller werden? Der Autor von "Kollaps" (2005), Jared Diamond, meint, es läge schlicht am Thema - ein Thema, das die Menschen beunruhige; wie wichtig es sei, erkenne man doch sofort. Von Udo Simonis, Berlin.

Foto: © Verlag

03.03.2010 | Buchrezension

Die Krise als Normalfall

Die Krise als Normalfall

"Welche Krise?" Das sei letztlich egal, meint der Münchener Soziologe Armin Nassehi. In seinem gerade veröffentlichten Buch "Mit dem Taxi durch die Gesellschaft. Soziologische Storys" gehe es ihm vielmehr um die unvermeidliche Krisenhaftigkeit der modernen Gesellschaft. Von Luise Dirscherl, München.

Foto: © Verlag

12.11.2008 | Umweltkommunikation

Kommunikation zwischen Kunst und Ökologie (© Harald Wanetschka - Pixelio)

Kommunikation zwischen Kunst und Ökologie

Ökologische Kommunikation ist notwendig für Stärkung und Förderung des Umweltbewusstseins, aber auch für ein entsprechendes umweltbewusstes Handeln. Auch Kunst kann einen bedeutenden Beitrag im Sinne der ökologischen Kommunikation leisten. Von Jens Schäfer, Bielefeld.

Foto: © Harald Wanetschka / PIXELIO