19.10.2010 | Biologische Vielfalt

„Wir sägen am Ast auf dem wir sitzen“

Bei der UN-Vertragsstaatenkonferenz zur Biodiversität (COP10) in Nagoya (Japan) geht es um nicht weniger, als die Weichen für unser aller Zukunft zu stellen. Denn ohne die biologische Vielfalt ist kein Leben auf unserem Planeten möglich, sie ist unserer aller Lebensgrundlage. Von Sebastian Tilch, Leipzig.

08.07.2010 | Intelligentes Sparen

Umweltschädliche Subventionen kosten 48 Milliarden Euro (© Jörg Siebauer / pixelio.de)

Umweltschädliche Subventionen kosten 48 Milliarden Euro

Haushalt entlasten, Umwelt schützen – Umweltbundesamt legt Subventionsbericht vor Umweltschädliche Subventionen kosten den Fiskus gut 48 Milliarden Euro pro Jahr; das entspricht rund einem Fünftel des Bundeshaushaltes. Und die Tendenz ist leider steigend. Von Martin Ittershagen (UBA), Dessau.

Foto: © Jörg Siebauer / PIXELIO

28.06.2010 | Südafrika

Kohle oder Klimaschutz?

Die Weltbank gewährte Südafrika am 9. April 2010 ein Darlehen von 3,75 Milliarden US-Dollar für den Bau des Kohlekraftwerks Medupi. Die Bauarbeiten für dieses umstrittene Projekt hatten bereits 2007 begonnen, doch stand die Fertigstellung wegen Finanzierungsproblemen in Frage. Von Peter Peetz, Hamburg.

23.03.2010 | Biodiversität

Die Eifel allein gegen den Trend

In der nordrhein-westfälischen Eifel wurde der Rückgang der Artenvielfalt nicht nur gestoppt: Seit zehn Jahren wächst dort die Zahl der Arten wieder. Von Andreas Archut, Bonn.

09.03.2010 | Goldabbau in Ghana

Der Fluch des Goldes

Ghana ist reich an Bodenschätzen. Doch das Gold bedeutet nicht gleich Segen für das Entwicklungsland Ghana. Goldfirmen profitieren von lukrativen Schürflizenzen, während die Bewohner von ihrem Land vertrieben werden und kaum bis gar nicht entschädigt werden. Ihre einzige Einnahmequelle ist es, illegal auf ihrem ehemaligen Land nach Gold zu schürfen. Von Johan von Mirbach, Accra (Ghana).

20.02.2010 | Veröffentlichung

Die neue EU-Kommission aus Sicht der Umweltbewegung

In einer neuen Publikation stellt der Deutscher Naturschutzring die neuen EU-Kommissare und -Kommissarinnen vor und erklärt Aufgaben und Arbeitsweise der EU-Kommission. Von Bjela Vossen (DNR), Berlin.

19.02.2010 | Umweltpolitik

Umweltschutz kraftvoll vorantreiben

Das Umweltbundesamt hat die Jahrespublikation "Schwerpunkte 2010" veröffentlicht. Eine Pause beim Umweltschutz darf es nicht geben, trotz der noch spürbaren internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise. Von Martin Ittershagen (UBA), Dessau.

11.02.2010 | Umweltkulturpolitik

Kein Klimaschutz ohne Kulturwandel (© Schnoopsi - Pixelio)

Kein Klimaschutz ohne Kulturwandel

Der Klimaschutz darf nicht gegen die Finanzkrise aufgerechnet werden. Ein grundlegender Kulturwandel ist nötig. Von Udo E. Simonis, Berlin.

Foto: © Schnoopsi / PIXELIO

09.02.2010 | Umweltpolitik

Umwelt sitzt am Katzentisch (© Peter Kirchhoff - Pixelio)

Umwelt sitzt am Katzentisch

Umweltorganisationen mahnen in 100-Tage-Bilanz der neuen Regierung stärkeres Umwelt-Engagement aller Ressorts an. Von Deutschem Naturschutzring (DNR), Berlin.

Foto: © Peter Kirchhoff / PIXELIO

26.01.2010 | Deutscher Umweltrat

Für eine ökologische Agrarpolitik (© Gerd Saile - Pixelio)

Für eine ökologische Agrarpolitik

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen kritisiert die europäische Agrarförderung als "nicht mehr zeitgemäß". Auch die Agrarpolitik sollte endlich einen Beitrag zum Klimaschutz und gegen den Verlust von Biodiversität leisten. Von Christian Simon, Berlin.

Foto: © Gerd Saile / PIXELIO