25.12.2011 | Naziterror

Dubioses Spiel mit Nazis

Der Thüringer Verfassungsschutz bestätigt, dass er dem Nazitrio Geld zukommen ließ. Nun liegt eine Strafanzeige vor. Von Andreas Speit, Hamburg.

Foto: © alipictures / PIXELIO

17.11.2011 | Braune Armee Fraktion

Wer ist verdächtig: Neonazis oder Migranten?

Verschwörungstheorien sind meistens falsch, aber im Zusammenhang mit Rechtsextremismus hat die Realität schon mehrfach jede Fantasie übertroffen. Von Bettina Gaus, Berlin.

Foto: © Thomas_Max_Müller / PIXELIO

03.05.2011 | Terrorismus und Geheimdienste

Bin Laden ist (wieder) tot

Der Top-Terrorist befand sich nicht in einer dunklen Höhle in Afghanistan, sondern lebte in einem Haus in der Nähe der pakistanischen Hauptstadt - nämlich des Landes, das der wichtigste Verbündete der US-Regierung in der Region ist. Eine Festnahme Bin Ladens hätte uns der Wahrheit näher bringen können: Im schmutzigen Krieg gegen den Terrorismus gibt es zu viele Geheimnisse. Von Peter Strutynski, Kassel.

29.12.2010 | Julian Assange ist nicht Bin Laden

Im Zweifel für die Aufklärung

Hätten die Hacker ein Komplott gegen die USA aufgedeckt, sie wären Helden. Die Hetze gegen sie erinnert verdammt an die Zeiten unter McCarthy. Von Christian Ströbele, Berlin.

19.03.2010 | Asien

Pakistan im kritischen Dauerzustand

Seit den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen und dem Rücktritt von General Pervez Musharraf 2008 untersteht Pakistan wieder einem zivilen Regime. Das Militär bleibt jedoch Pakistans wichtigste Institution. Von Peter Peetz (GIGA), Hamburg.

24.05.2008 | Frieden mit dem Islam

Verfälschte Differenzen

„Wer den muslimischen Extremismus verstehen will, muss versuchen, die Welt wenigsten einmal aus der Sicht eines Muslims zu betrachten,“ schreibt Jürgen Todenhöfer, ehemaliger Sprecher der CDU/CSU für Entwicklungspolitik und Rüstungskontrolle, in seinem neuen Buch „Warum tötest du, Zaid?“ Die wichtigste Voraussetzung jedes Friedens ist die Fähigkeit, die kulturelle Perspektive zu wechseln. Leider nimmt diese Fähigkeit mit der Zunahme der Macht oft ab. Von Davide Brocchi, Köln.

28.11.2007 | Kriegsberichterstattung

Krieg und Journalismus als Verwirrspiel

Bin Laden, die Taliban und Hisbollah sind die besseren Desinformartiker als ihre technisch und militärisch weit überlegenen Gegner. Propaganda wird zu einer Waffe, mit der die USA und Israel offensichtlich schlechter umgehen können als ihre terroristischen Gegner. Die „Propaganda der Tat“ ersetzt die Tat, die Manipulation der Medien die Information über Fakten. Von Ulrich Kienzle, Köln.