15.09.2011 | Der Fall "Ustica"

Wahrheit unerwünscht

Das Gericht von Palermo hat die italienischen Ministerien für Verteidigung und für Verkehr wegen „Versäumnissen, Fahrlässigkeit und Irreführung“ verurteilt. Sie haben jahrelang versucht, die Ermittlungen über eine 1980 abgestürzte Maschine der Fluggesellschaft Itavia systematisch zu behindern. Die Verwandte der 81 Passagiere, die dabei ums Leben kamen, sollen nun 100 Millionen Euro Entschädigung erhalten. Die Richter wollen herausfinden, wer damals das Flugzeug über dem Tyrrhenischen Meer abschoss – und schauen mit Interesse nach Libyen. Von Davide Brocchi, Rimini.

04.04.2011 | Vom Wert der Gemeingüter

Wem gehört das Wasser, wem gehören unsere Gene?

“Ich bin dagegen, bei jedem Problem die Lösung ausschließlich beim Markt oder beim Staat zu suchen. Es gibt auch noch andere Wege,” sagt die Nobelpreisträgerin Elinor Ostrom. Von Anja Volkmer, München.

Foto: © Günter Havlena / PIXELIO

29.10.2010 | "Agents Provocateurs" bei S21-Demo

Polizei gegen Polizeigewalt

Nach Hinweisen aus Reihen der Polizei soll sich nun doch ein Untersuchungsausschuss mit den Übergriffen bei Protesten gegen das Bahnprojekt beschäftigen. Von Martin Kaul (taz), Stuttgart.

Foto: © leben-in-stuttgart.de

06.08.2007 | Hauptstadtentwürfe

Kapitale Träume

Was haben lateinamerikanische Despoten und die deutsche Bundesregierung gemeinsam? Kapitale Träume. Welchen unterschied die Realität hingegen mauert, lesen Sie selbst…. Von Hans Hübner, Köln.

23.04.2006 | Gewalt

Der schwache Staat

Michel Wieviorka wagt sich an eine allgemeine Theorie der Gewalt. Ihm ist eine anregende und präzise argumentierende Studie gelungen, die dank vieler Beispiele anschaulich wird. Von Christian Semler (taz)