21.07.2010 | Stellungnahme der katholischen Kirche

Die Kernenergie ist unchristlich

Auf Initiative des Umweltbeauftragten des Bistums Hildesheim und auf Wunsch des Generalvikars des Bistums wurde am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover die Stellungnahme „Kirche, Kernenergie, Klimawandel“ erarbeitet. Von Eike Bohlken, Hildesheim.

06.04.2010 | Religion und Bevölkerungswachstum

Erobern religiöse Menschen mit vielen Nachkommen die Welt?

In entwickelten Industrieländern sinken die Geburtenraten. Weil Gläubige deutlich mehr Kinder als Atheisten haben, vermuten einige Wissenschaftler eine Zunahme des Anteils an religiöser Menschen an der Bevölkerung. Das Diskussionspapier "Glaube, Macht und Kinder" des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung beleuchtet dieses Thema. Von Steffen Kröhnert und Reiner Klingholz, Berlin.

16.02.2010 | Sexualität und Religion

Pater Aldo und das Evangelium der Liebe

Es gibt keine starke Moral ohne Doppelmoral. Die Psychoanalyse macht deutlich, wie nah sich Sublimierung und Perversion stehen. So war es auch bei Pater Aldo. Von Davide Brocchi, Köln.

17.12.2009 | Environment

Zarathustra on his way to Copenhagen (© Wikipedia)

Zarathustra on his way to Copenhagen

Who knows if there are still followers of Zarathustra in India and Pakistan? In this article, the author brings you to the megacity of Karachi, south of Pakistan. This city is a gateway to much questioning regarding the contemporary environmental crisis. By David Knaute, Karachi (Pakistan).

Foto: © Wikipedia

30.06.2008 | Dossier 06

islam-frauen

Islam in Deutschland

Fanatismus, Attentate, Unterdrückung, das sind gängige Attribute, die viele Menschen dem Islam zuschreiben. Aber wer sind diese Muslime? Kann man überhaupt von DEN Muslimen sprechen? Bestimmt nicht, denn Muslime in Deutschland sind keine homogene Masse. Von Maraike Wenzel, Köln.

Foto: © unbekannt

06.06.2008 | Interkulturalität

Der multikulturelle Schrebergarten Deutschland

Von Moslems, Michels und ihren Mauern Von Maraike Wenzel, Köln.

31.05.2008 | Moschee in Köln

Islam am Rhein (© Dirk Tucholski - Pixelio)

Islam am Rhein

Im letzten Jahr kursierte die Debatte über den Bau einer Moschee im Kölner Stadtviertel Ehrenfeld in den Medien. Das Projekt der Zentralmoschee sorgt für richtig viel Aufruhr. Warum? Wir zeichnen die öffentliche Diskussion nach und versuchen, hinter die großen Kulissen zu blicken. Von Melanie Görner und Nina Petig, Köln.

Foto: © Dirk Tucholski / PIXELIO

24.05.2008 | Frieden mit dem Islam

Verfälschte Differenzen

„Wer den muslimischen Extremismus verstehen will, muss versuchen, die Welt wenigsten einmal aus der Sicht eines Muslims zu betrachten,“ schreibt Jürgen Todenhöfer, ehemaliger Sprecher der CDU/CSU für Entwicklungspolitik und Rüstungskontrolle, in seinem neuen Buch „Warum tötest du, Zaid?“ Die wichtigste Voraussetzung jedes Friedens ist die Fähigkeit, die kulturelle Perspektive zu wechseln. Leider nimmt diese Fähigkeit mit der Zunahme der Macht oft ab. Von Davide Brocchi, Köln.

19.05.2008 | Islam in Deutschland

Ein deutscher Konvertit

Barino, ein Konvertit, erlag der Faszination des Islam. Hier fand er den Halt und die Orientierung, die er in seinem bisherigen Leben vermisst hatte. Der portugiesisch-stämmige Hörfunk- und Fernsehjournalist Antonio Cascais verfolgte über zwei Jahre lang den Weg Barinos in den radikalen Islamismus. Von Antonio Cascais