14.09.2011 | Ernährung

Weniger Fleisch? Nachhaltiger Konsum ist mehr

Treibhausgase, die durch die Ernährung entstehen, machen rund ein Fünftel der gesamten Treibhausgasbilanz der Europäischen Union aus, wenn alle Vorleistungen wie Dünger, Importe usw. einbezogen werden. Unnötiges Wegwerfen von Lebensmitteln vermeiden, eine fleischarme Ernährung, der Griff zu vegetarischem Essen und ein Mehr an biologisch erzeugten Lebensmitteln können bis zu 25 Prozent der klimaschädlichen Gase in der EU bis 2030 einsparen. Zu diesen Ergebnissen kommen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Öko-Instituts. Von Bettina Brohmann, Darmstadt.

21.03.2010 | Ernährung in Deutschland

Schinkenbrote ohne Schinken (© Templermeister - Pixelio)

Schinkenbrot ohne Schinken

Die Veröffentlichung von Sitzungsprotokollen der Deutschen Lebensmittelbuchkommission wurde vom Verwaltungsgericht Köln abgelehnt. Für foodwatch heißt das: Schinkenbrot muss in Deutschland keine Spur Schinken enthalten. Wer solche Festlegungen durchgesetzt hat, bleibt weiterhin Geheimsache. Von Martin Rücker (foodwatch), Berlin.

Foto: © Templermeister / PIXELIO

01.10.2009 | Frisches vom Bauern

Land, ©  DBU

Konsum mit gutem Gewissen

"Du bist, was du isst", heißt es oft im Volksmund. Doch nicht immer kann der Verbraucher seine Lebensmittel genießen, wenn er sich die Frage nach ressourcenschonender und nachhaltiger Lebensmittelherstellung stellt. Deshalb hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ein neues Nachhaltigkeitsprofil für landwirtschaftliche Betriebe gefördert. Von Franz-Georg Elpers, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Foto: © DBU