22.05.2008 | Bildung

Islam in der Schule

Eine Radikalisierung junger Muslime auch in Deutschland kann nur durch Aufklärung und Bildung entgegen getreten werden. Kinder und Jugendliche, die gelernt haben, dass auch der Qur’an fordert kritisch nachzudenken und nachzufragen werden sehr viel seltener „Spielball“ von Demagogen. Und wo sollten sie ein entsprechendes Wissen über die eigene Religion nicht lernen, wenn nicht in einem deutschsprachigen Islamunterricht?! Von Rabeya Müller

20.05.2008 | Interkulturalität

islam-frauen

Islam in Deutschland

„Wann ist ein Mann ein Mann“, fragte schon Grönemeyer längst. Katajun Amirpur fragt: „Wann ist ein Moslem ein Moslem?“. Denn die 3,2 Millionen Muslime in Deutschland sind keine homogene Masse. Religion ist für manche Muslime schlicht eine Form der persönlichen Sinnstiftung in der Fremde. In anderen Fällen ist die Rückbesinnung auch als eine Trotzreaktion zu sehen: Eine Reaktion gegen die permanent negative Einstellung zum Islam, die auch säkulär lebenden Muslimen in Deutschland entgegen schlägt. Von Katajun Amirpur

Foto: © unbekannt

20.05.2008 | Interkulturalität

Islam in den Medien (© tokamuwi - Pixelio)

Islam in den Medien

Islam wird gerne gleichgesetzt mit Islamismus. Auch die Medien, deren Auftrag es doch sein sollte unbefangen und uneingenommen zu berichten, nehmen es hier gerne mal nicht so genau. Der Islam wird oft als etwas Bedrohliches dargestellt. Abseits des Boulevards sind häufig gerade seriöse Medien auf das Feindbild Islam fixiert. A self-fulfillig-prophecy? Von Kai Hafez, Erfurt.

Foto: © tokamuwi / PIXELIO

20.05.2008 | Pro Köln

Feindbild im Veedel

Hans Hübner traf Regina Wilden, eine der fünf Abgeordneten von Pro Köln im Stadtrat von Köln. Pro Köln hat sich bekannt gemacht mit dem Versuch, die Öffentlichkeit gegen Moscheebauten zu mobilisieren. Die Partei pflegt freundschaftliche Beziehungen zu Vereinigungen, die als rechtsextrem gelten, wie „Vlaams Belang“ oder Jörg Haiders FDP. Regina Wilden bestreitet, rechtsextrem zu sein. Sie sieht sich als Kämpferin für ein rechtes, konservatives und liberales Deutschland. Von Hans Hübner, Köln.

19.05.2008 | Islam in Deutschland

Ein deutscher Konvertit

Barino, ein Konvertit, erlag der Faszination des Islam. Hier fand er den Halt und die Orientierung, die er in seinem bisherigen Leben vermisst hatte. Der portugiesisch-stämmige Hörfunk- und Fernsehjournalist Antonio Cascais verfolgte über zwei Jahre lang den Weg Barinos in den radikalen Islamismus. Von Antonio Cascais

15.05.2008 | Rat der Ex-Muslime

Wir sind dann mal raus…

Auch das Recht, an keinen Gott glauben zu dürfen, muss sich erkämpft werden. Und manche setzen dafür sogar ihr Leben aufs Spiel. Ganz weit weg? Nein, gleich hier um die Ecke… Von Thomas Schmeckpeper

08.05.2008 | Religion und Sexualität

Islam im Bett

Ay?e ist 19 Jahre alt. Aufgewachsen in Köln-Mülheim war es für sie mit Eintreten der ersten Periode eine Selbstverständlichkeit, von nun an das Kopftuch zu tragen. Nach außen war sie damit eine vorbildliche Muslima. Doch hätte man gedacht, dass der Schein trügt? Sie ist bereits mit 15 entjungfert worden und hat heute schon ihren dritten (heimlichen) Freund. Von Melanie Görner und Maraike Wenzel, Köln.

02.04.2008 | Islamischer Extremismus

Bomben-Differenz (© knipseline - Pixelio)

Bomben-Differenz

Welchen Frieden fördern die islamischen Extremisten mit ihren Aktionen? Einige Beispiele... Von Nasrin Amirsedghi, Mainz.

Foto: © knipseline / PIXELIO