29.07.2007 | Konzeptkünstlerdasein

Gelebte Kunst 2

Was man nicht sieht, muss man denken, so das Prinzip des Konzeptkünstlers Jochen Gerz. Das Nicht-Sichtbarsein, die Installation des Denkens zeichnet seine Werke aus, wie auch bei seiner Installation „Fontäne der Armen“. Hier konnten Passanten mit Obdachlosen - im Rahmen der Kunstausstellung ganz anderer Art - ins Gespräch treten. Von Davide Brocchi, Köln.

25.01.2007 | Kultur und Alter

Die Alten sind die Neuen

Die Alten sind die Neuen

Die Alten brauchen Kultur zur Unterhaltung, denn sie haben die Arbeit verloren. Aber sie können sich auch spielerisch einen neuen Freiraum schaffen. Von Jochen Gerz, Kilgarvan (Irland).

Foto: © unbekannt