17.11.2011 | Fukushima

Staat muss für Tepco-GAU blechen

Die japanische Regierung stellt Milliardenhilfe für AKW-Betreiber Tepco zur Verfügung. Diese Gelder stellen vor allem Entschädigungszahlungen für Evakuierte aus dem Katastrophengebiet sicher. Von Martin Fritz, Tokio.

06.10.2011 | Fukushima

Japan drohen 29 Millionen Kubikmeter Atommüll

Dekontaminierung und Lockerung von Evakuierungsregeln sollen Bewohner beruhigen. Von Martin Fritz, Tokio.

Foto: © Thommy_Weiss / PIXELIO

05.09.2011 | Trotz Fukushima-1

Japans „atomares Dorf“ hält an der Nuklearenergie fest

Nach massiver Kritik an seinem Umgang mit der Katastrophe in Fukushima ist Premier Naoto Kan zurückgetreten. Sein Finanzminister Yoshihiko Noda soll nun Ministerpräsident werden. Noda will die Abhängigkeit Japans von der Atomkraft zwar reduzieren, jedoch keinen Atomausstieg. Von Verena Schweiger, Hamburg.

15.07.2011 | Fukushima

„Der deutsche Atomausstieg ist sehr ermutigend“

Greenpeace-Aktivistin Takada kritisiert ihre Regierung hart - und findet Vorbilder. Ein Interview von Ingo Arzt.

17.04.2011 | Essay

Fukushima, l’horreur

Oder der Traum ökonomischer Rationalität gebiert ungeheure Katastrophen. Von Elmar Altvater, Berlin.

Foto: © Gerd Altmann / PIXELIO

26.03.2011 | Deutschland nach Fukushima

250.000 Menschen demonstrieren gegen Atomkraft

Während in der Koalition die Kritik an Merkels Atomwende wächst und die Energiekonzerne in die Offensive gehen, haben am 26. März 2011 die bisher größten Massenproteste gegen Atomkraft stattgefunden: In vier deutschen Großstädten sind Zehntausende auf die Straße gegangen, um gegen die weitere Nutzung der Kernkraft zu demonstrieren. Von Christoph Bautz und Julian Bank, Köln.

15.03.2011 | Atompolitik

IPPNW warnt vor Wählertäuschung

Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW warnt ausdrücklich vor nur vorübergehenden Anlagenstillständen, wenn es allein darum geht, Wahlen nicht zu verlieren. Von Angelika Wilmen, Berlin.