04.08.2011 | Aufbrüche

Experimente mit der Freiheit

Tage der Landkommune: Gleich zwei Filme über die wilden Siebziger kommen jetzt in die Kinos. Von Cristina Nord, Berlin.

23.02.2010 | Filmpremiere

Ein Meer von Plastik (© Thomas Kirschner - www.plastic-planet.at)

Ein Meer von Plastik

Plastik ist zum festen Bestandteil moderner Lebensstile geworden, aber 6,4 Millionen Tonnen davon landen jedes Jahr im Meer. Der Dokumentarfilm "Plastic Planet" vom österreichischen Regisseur Werner Boote hat in Deutschland Premiere. Von Annika Natus (NABU), Berlin.

Foto: © Thomas Kirschner - www.plastic-planet.at

05.02.2010 | Im Kino

Plastik Planet (©  mad max - Pixelio)

Plastic Planet

Der Regisseur Werner Boote recherchierte zehn Jahre lang über die Folgen des Plastikzeitalters. In seinem investigativen Kinodokumentarfilm "Plastic Planet" zeigt er in wunderbaren Bildern, dass Plastik zu einer globalen Bedrohung geworden ist. Von Susanne Teichmann, Berlin.

Foto: © mad max / PIXELIO

14.08.2009 | Evolution als Filmstar

Foto: Screenshot aus dem Film

Piccolina, das kleine, animierte Wassermolekül

Evolution - dieses Wort ist im 200. Geburtsjahr des Naturforschers Charles Darwin in vieler Munde. Ob auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch oder Polnisch: In vielen Sprachen wird es nahezu gleich gesprochen. Aber wird von den Jugendlichen auf der Welt auch richtig verstanden, was es bedeutet? Speziell diese Zielgruppe will ein junges Wissenschaftlerinnen- und Filmemacherteam aus München und Poitiers in Frankreich erreichen. Von Christian Jung, VolkswagenStiftung.

Foto: © Yannick Mahé, Gilles Macagno, Pilou Arbogast

27.11.2007 | Kriegsberichterstattung

Mehr Menschlichkeit!

Mehr Menschlichkeit!

Der Film „Lost Children“ zeigt die Situation von Kindersoldaten im Norden Ugandas. Er will nicht nur informieren, sondern auch politischen Einfluss nehmen. Warum sich der Film als Alternative zur aktuellen Kriegsberichterstattung versteht, erklärt der junge Dokumentarfilmer Oliver Stoltz in einem Interview. Von Hans Hübner, Köln.

Foto: © Verlag

31.07.2007 | Filmregisseur

Michelangelo Antonioni

Er wurde nicht müde, sein Publikum herauszufordern. Mit "Blow Up" hatte er einen Schlüsselmoment des Kinos geschaffen. Antonioni starb am 30. Juli 2007 im Alter von 94 Jahren in Rom. Von Diedrich Diederichsen (taz), Berlin.

30.08.2005 | Proteste gegen Hartz IV

Neue Wut

Vereinzelter Protest oder neue soziale Bewegung? Über den neuen Dokumentarfilm von Martin Keßler. Von Robert Piterek, Düsseldorf.