30.09.2011 | Umwelt

Um die Wasserqualität in Deutschlands Flüssen ist es schlecht bestellt

Der durch die EU-weite Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) geforderte gute chemische und gute ökologische Zustand wird in großen deutschen Gewässern bis 2015 wahrscheinlich nicht erreicht werden können. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Koblenz-Landau, des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung und der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Über einen Zeitraum von zehn Jahren wurden Daten von den vier größten Flüssen Norddeutschlands ausgewertet: Elbe, Weser, Aller und Ems. Von Bernd Hegen, Koblenz/Landau.

16.03.2011 | Dioxin

Demokratie der Stoffe

Jeder hierzulande ist mit Dioxin verseucht. Die einen mehr, die anderen weniger. Von Heike Holdinghausen (taz), Berlin.

Foto: © wrw / PIXELIO

03.06.2010 | Erdöl

Das Stöffchen für Kriege, Katastrophen – und Komfort (© JUREC / pixelio.de)

Das Stöffchen für Kriege, Katastrophen – und Komfort

Mit Öl kann man mehr als nur heizen: Wir laufen drauf rum, waschen uns damit die Haare und essen es auf. Ein Rohstoff, besser als sein mieser Ruf. Von Maria Rossbauer (taz), Berlin.

Foto: © JUREC / PIXELIO

19.02.2010 | Landwirtschaft

Spritzmitteleinsatz bedroht Artenvielfalt (© G. Eichelberg - Pixelio)

Spritzmitteleinsatz bedroht Artenvielfalt

In einer groß angelegten Studie wurde untersucht, wie sich die Landwirtschaft auf die Biodiversität auswirkt. Durch die immer intensivere landwirtschaftliche Nutzung von Flächen sind in den vergangenen 50 Jahren zahlreiche Pflanzen- und Tierarten in Europa ausgestorben. Von Bernd Ebeling, Göttingen.

Foto: © G. Eichelberg / PIXELIO

16.02.2010 | Von der Natur lernen

Die Chemie des Sonnenlichts (© Miroslaw - Pixelio)

Die Chemie des Sonnenlichts

Nach einem Treffen von 30 führenden Chemikern aus der ganzen Welt ist das Weißbuch "Sonnenlicht als Energiequelle für die Erde" erschienen. Sein Thema: die künstliche Photosynthese, nach dem Motto "Wenn es ein Blatt kann, können wir es auch". Von Renate Hoer, Frankfurt am Main.

Foto: © Miroslaw / PIXELIO

12.01.2010 | Gedopte Gesellschaft

Schöne neue Pillenwelt

Gezieltes Doping ist nicht nur ein Problem im Leistungssport. Auch Schüler und Studenten nehmen inzwischen Medikamente, um Prüfungen zu bestehen. Der Mensch wird künstlich der Leistungsgesellschaft angepasst. Besser wäre es, die Gesellschaft zu vermenschlichen. Von Janett Konzack, Lüneburg.

04.01.2010 | Pflanzenschutzmittel

Lebensmittel weniger belastet

In Lebensmitteln finden sich weniger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Auch die Zahl der Proben, in denen die zulässigen Höchstmengen überschritten wurden, nimmt ab. Dies sind zwei wesentliche Ergebnisse aus der "Nationalen Berichterstattung Pflanzen- schutzmittelrückstände 2008". Von Nina Banspach (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit), Braunschweig.