27.01.2012 | Pessimistisches Szenario

„Eigentlich schon zu spät für Nachhaltigkeit“

Vor der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ äußerte sich der US-Chemiker Dennis Meadows pessimistisch, was die Chancen eines Kurswechsels im Sinne der Nachhaltigkeit angeht.

Foto: © Gerd_Altmann / PIXELIO

08.01.2011 | Afghanistan-Krieg

Grüne Friedensinitiative fordert NATO-Abzug

Seit zehn Jahren kämpft Deutschland am Hindukusch. Nach Angaben einer unabhängigen Organisation kamen 2010 mehr als 10.000 Menschen bei dem Krieg in Afghanistan ums Leben, 2.000 davon Zivilisten. Voraussichtlich wird der Bundestag am 21. Januar 2011 über eine weitere Verlängerung des deutschen Bundeswehrmandats entscheiden. Bisher wurde der Afghanistan-Krieg bei den Grünen nur von einer Minderheit strikt abgelehnt. Wie werden sich die grünen Abgeordneten dieses Mal verhalten?

Foto: © Michael Werner Nickel / PIXELIO

17.08.2010 | Afghanistan

Der postdemokratische Krieg

Der Bundestag sollte dem Beispiel Kanadas folgen und den Abzug aus Afghanistan durchsetzen. Sonst droht die Entmachtung des Parlaments. Von Robert Zion, Gelsenkirchen.

28.03.2010 | Spionage im Bundestag

Für wen arbeiten die Geheimdienste? (Bild: Leo Lupix, Sympathiefigur des Verfassungsschutzes)

Für wen arbeiten die Geheimdienste?

Der Berliner Verfassungsschutz hatte zeitweise einen Verbindungsmann im Bundestag. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter beim damaligen SPD-Abgeordneten Andreas Weigel aus Sachsen und hat parallel zu dieser Tätigkeit einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit dem Nachrichtendienst gehabt. Von Dietmar Bartsch (die Linke), Berlin.

Foto: © Verfassungsschutz. Leo Lupix, Sympathiefigur

26.02.2010 | Krieg

Der Bundestag ist dafür, das Volk dagegen

Der Bundestag hat am 26. Februar mit großer Mehrheit für eine Intensivierung des Krieges in Afghanistan gestimmt – und sich damit wieder einmal gegen die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung in diesem Land gestellt. Von Davide Brocchi, Köln.