23.01.2009 | Das Leben nach dem Peak-Oil

Die Energiewendestadt (© Dieter Schütz - Pixelio)

Die Energiewendestadt

Für einige Wissenschaftler wurde das Olfördermaximum bereits 2008 erreicht. Trotzdem erscheint ein Leben ohne Erdöl in Deutschland noch unvorstellbar. Nicht so in den USA und Großbritannien, wo eine neue Bewegung für die Energiewende wächst.
Paul Nellen ist mehr oder weniger der einzige deutsche Journalist, der sich bis heute intensiver mit dem Thema Peak Oil beschäftigt hat. Wir veröffentlichen den Text seines Vortrags vom 21. Januar 2009 in Tübingen in etwas gekürzter Fassung. Von Paul Nellen, Hamburg.

Foto: © Dieter Schütz / PIXELIO

29.12.2007 | Hochschule als Zukunftslabor

Sustainable University in Lüneburg

Zwischen 2004 und 2007 fand in der Universität Lüneburg das Projekt "Sustainable University" statt. Mittels partizipativer Prozesse wurde es versucht, eine interdisziplinäre Arbeits- und Forschungskultur zu entwickeln und zu etablieren, in der das Ziel der nachhaltigen Entwicklung mit dem Bemühen um Innovationen an Hochschulen verknüpft ist. Von Katina Kuhn und Marco Rieckmann, Lüneburg.

03.12.2007 | NGO

Reporter ohne Grenzen

Die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) gibt es seit 1985. Ursprünglich von einer Hand voll Journalisten gegründet, setzten sich heute über 100 Korrespondenten und fünf Büros weltweit für Meinungs- und Pressefreiheit ein. ROG-Pressesprecherin Katrin Evers nahm gegenüber Cultura21 Stellung zum Selbstverständnis der Organisation, zur Gefahrenlage von Kriegsberichterstattern und zum Wandel der Organisation nach dem 11. September 2001. Ein Interview von Robert Piterek, Düsseldorf.

23.10.2007 | Kunstaktion

Die Hoffnung aus der Dose

Die Hoffnung aus der Dose

Mich beschäftigt seit Jahren der Gedanke an ein Kunstwerk, das so groß und umfassend ist, dass es nur im Dialog und in der Diskussion mit der Öffentlichkeit entwickelt und realisiert werden kann. "Büchse der Pandora" ist ein solches Projekt. Von Hans Dieter Rühmann, Hamburg.

Foto: © unbekannt (pixelio?)

08.08.2007 | Konsum mit Verantwortung

Hose, Hemd & Co. bei EcoTopTen

Neue Marktübersicht zum Textilsortiment aus Biobaumwolle. Von Dirk Bunke (Öko-Institut e.V.), Freiburg.

04.08.2007 | Innovative Seniorenarbeit

Kunst bewegt die Alten

Der so genannte Beuys-Koffers hat in der innovativen Seniorenarbeit seinen festen Platz. Wenn er auch teils provokante Äußerungen bei älteren Menschen hervorruft, so gelingt ihm jedoch immer eins: zu inspirieren. Von Karin Nell, Düsseldorf.

03.08.2007 | Ruhrgebiet

Das Gelbe Haus, Reklinghausen

Kunst bewegt die Region

„Schwerindustrie in der Krise, versiffte Landschaften, Depression als Lebensgefühl.“ Keine schönen Attribute für eine Region dachten sich Künstler aus dem Ruhrgebiet. Sie entwickeln Projekte in der Region und gründeten die „OFF-Arts Parlaments Metropole Ruhr“. Von Hans Hübner, Köln.

Foto: © Das Gelbe Haus

02.08.2007 | G8 IN HEILIGENDAMM

Kunst bewegt den Gipfel

Wer kann die Probleme der Welt lösen? Die Politik alleine nicht! Wie Kunst zur Reflexion, Intervention und Deeskalation beim Treffen der Mächtigen in Heiligendamm beigetragen hat. Von Stephanie Zeiler, Berlin.

16.07.2007 | Künstler

Kunst und Wahnsinn

Die verrückten Maler in der psychiatrischen Klinik waren alle besser und in ihrem Ausdruck authentischer als die etablierten akademischen Künstler in Bielefeld. Die Kunst sollte sich endlich aus ihrer Erstarrung lösen. Von Willi Kemper, Bielefeld.

21.06.2007 | G8 in Heiligendamm

Das Innenleben der Proteste

Es gab viele Gründe nicht nach Heiligendamm zu fahren... Denn Globalisierungskritik ist nicht gleich Globalisierungskritik. Eine Analyse, fernab von der Berichterstattung der Massenmedien. Von Anreas Hetzer, Siegen.