26.05.2013 | Musik

Malene_Hill_eBook_vol_8pdf

Vol. 8: Klassik im Club – Ein neues Konzertformat für ein neues Publikum?

Ausgangspunkte dieser Publikation zum Thema „Klassik im Club“ sind die anhaltende Diskussion in Konzertwesen, Wissenschaft, Medien und Politik um die Zukunft des klassischen Konzerts und seines Publikums sowie die Beobachtung eines Trends zu Klassik im Club-Konzerten. Eine Veranstaltung der „Urban String“-Reihe, die das Ensemble Resonanz seit 2011 im Hamburger Schanzenviertel präsentiert, dient als praktisches Beispiel bei der Bearbeitung zweier Fragestellungen: 1) Wie können Klassik im Club-Konzerte, die mit „Klassik“ und „Club“ zwei mutmaßlich gegensätzliche Welten des Musikerlebens zusammenbringen, konkret gestaltet sein? 2) Spricht dieses Konzertformat tatsächlich ein „neues", breiteres und jüngeres Publikum an?

PDFVol. 8: Malene Hill: Klassik im Club – Ein neues Konzertformat für ein neues Publikum? (PDF)
Von Malene Hill, Berlin.

15.05.2013 | Eindrücke von einem Erfahrungssymposium

Im Bann der sinnlichen Natur

Anlässlich eines Erfahrungssymposiums „Im Bann der sinnlichen Natur“ haben sich Shelley Sacks, Hildegard Kurt, David Abram und Andreas Weber im März dieses Jahres auf eine gemeinsame Reise begeben. Diese Reise hat sie u.a. nach Hannover geführt und ich möchte im Folgenden von meinen entstandenen Eindrücken und Erlebnissen während des Symposiums berichten. Dabei wird insbesondere die Teilhabe an einem der vier parallelen Workshops von und mit David Abram im Vordergrund stehen. Von Annette Grigoleit, Lüneburg.

Foto: © luise / PIXELIO

12.03.2013 | Anderwärts

Lieber keine Zukunft?

Die schlechte Nachricht: Die westliche Industriegesellschaft ist am Ende. Die gute: Echte Veränderung von Gesellschaft und Wirtschaft ist möglich, sagt der Sozialpsychologe Harald Welzer. Aber nicht mit unseren Parteien und ihrem Personal. Und schon gar nicht mit den Grünen. Von Peter Unfried, Berlin.

05.02.2013 | Ein Seminarbericht

Kreative Strategien zur Nachhaltigkeit?

Vom 10. bis 15. September fand das Engine Room Europe Seminar „Kreative Strategien zur Nachhaltigkeit“ in der ufa Fabrik in Berlin statt. Das internationale Forum für Kulturschaffende öffnete seine Türen für 19 TeilnehmerInnen aus über 15 europäischen Ländern und bot Raum für den intensiven Austausch zu den Themenfeldern Kultur und Nachhaltigkeit. Von Ines Gödecken

Foto: © twinlili / PIXELIO

18.01.2013 | Kanada

Kanadas Indianer werden wieder wütend

Mit einem Hungerstreik in der Hauptstadt hat eine Indianerführerin eine neue Protestwelle ausgelöst. Es geht um Lebensbedingungen, Arbeitslosigkeit und Umweltvergehen in den Reservaten. Von Jörg Michel, Edmonton.

16.01.2013 | Bus und Straßenbahn kostenlos

Tallinn zum Nulltarif

Als erste europäische Hauptstadt bietet die estnische Metropole ab dem neuen Jahr kostenloses Bus- und Bahnfahren für alle Tallinner. Von Reinhard Wollf

Foto: © Katharina Wieland Müller/PIXELIO

16.01.2013 | Jobmarkt

„Alle wissen, es ist illegal. Aber kaum einer wehrt sich“

Immer mehr Arbeitsverträge seien rechtswidrig, sagt Jurist Peter Schüren. Er fordert "Abschreckung": Eine Firma verzichte auf unbezahlte Überstunden, wenn sie "250.000 Euro Bußgeld und fünf Millionen Euro Gewinnabschöpfung hinter sich hat". Ein Interview von Eva Völpel.

18.12.2012 | Energiewende

Gibt es noch eine solare Zukunft?

Die Debatte um das EEG, schamlos betriebene Lobby-Politik und die Strompreislüge diskreditieren die erneuerbaren Energien. Die fossilen Energie-Riesen sehen gerade durch die starke Zunahme von Solarstromanlagen ihre Gewinne schwinden. Wenn jeder Hausbesitzer zum Selbstversorger wird, dann bricht eine beachtliche Einnahmequelle weg. Wen wundert da die Vernebelungstaktik? Die Bürger sind verunsichert und die Solarindustrie muss um ihre Existenz kämpfen. Ein Interview mit Willi Wohlfart (SUNWORX-Solar). Von Robert Piterek, Düsseldorf.

Foto: © Robert Piterek

26.11.2012 | Studie zum Gesundheitsbewusstsein

Die Sitzzeit wird länger und länger

Nur jeder Neunte lebt gesund. Bei den RentnerInnen gehen die Befindlichkeiten weit auseinander: Die einen fühlen sich vital, die andern eher depressiv. Von Barbara Dribbusch, Berlin.

26.11.2012 | Mobilität

„Wir haben es satt, uns den Autos unterzuordnen“

Eine Initiative von "Kampfradlern" ruft Radfahrer zu zivilem Ungehorsam im Verkehr auf. Ein Interview von Christian Jakob mit Bernhard Stoevesandt.

Foto: © Rudolf Ortner / PIXELIO